Instructions de maintenance et d'entretien

Conseils d'entretien pour les escaliers en bois

Schützende Stufenverpackungen

Die Stufenverpackungen schützen ihre Treppe während der Bauphase. Diese müssen jedoch spätestens 14 Tagen nach Montage der Treppe vorsichtig entfernt werden, um Farbunterschiede und Beschädigungen an der Oberfläche durch Verschmutzung zu vermeiden.

  • Bauseitiges Klebeband darf nur bei lackierten Treppen verwendet werden und muss UV-beständig sein (z. B. Schuller Eh"klar UV Sun-Tape). Reinigung und Pflege Vor der Reinigung Ihrer Treppe sollten die Stufen gefegt oder gesaugt werden, damit Schmutz und Sand während des Wischens keine Schlieren oder sogar Verkratzungen verursachen.
  • Wischen Sie die Stufen nur nebelfeucht (nicht nass, Wischtuch auswringen) und verwenden Sie milde Reinigungsmittel, z. B. Schmierseife oder Spezialpflegemittel. Keine Scheuermittel oder Mikrofasertücher benutzen.

Reinigung und Pflege einer geölten Oberfläche

  • Es dauert ca. 3 Wochen, bevor eine geölte Oberfläche vollständig durchgehärtet ist. Daher sollten Sie die Treppe während dieser Zeit nur mit einem Staubsauger oder trockenen Tuch reinigen. Nach 3 Wochen kann die Pflege nebelfeucht mit Schmierseife oder Spezialpflegemittel erfolgen (keine Scheuermittel oder Mikrofasertücher benutzen).
  • Stellen, die einer intensiven Begehung ausgesetzt sind, sollten während der Trockenzeit (ca. 3 Wochen) mit einem atmenden Material (z.B. Karton) geschützt werden. Empfehlung: Durch gelegentliches ölen nach dem Einbau kann die Oberflächenbeschaffenheit Ihrer Treppe lange erhalten bleiben.

Wichtig: Ideales Raumklima

Das Holz Ihrer Treppe ist ein natürlicher Werkstoff und technisch auf ca. 9-10% getrocknet. Eine zu niedrige Luftfeuchte am Einbauort führt zu einem extrem trockenen Raumklima, das für den Menschen ungesund, sowie für das Holz schädlich ist. Die Folgen sind nicht nur ein schlechtes Wohlbefinden, sondern auch Ihre Treppe leidet darunter. Eine Luftfeuchtigkeit zwischen 45-60% und eine Raumtemperatur zwischen 18-23° ist hierfür ideal. Achten Sie daher bitte besonders auf die Einhaltung dieser Werte, da ansonsten Folgeschäden wie Rissbildungen, Holzverzug und Knarrgeräusche auftreten können. Werden die Idealwerte nicht eingehalten, können wir keine Gewährleistung über diesen evt. eintretenden natürlichen Holzprozess übernehmen.

Diesbezügliche Reklamationen werden daher nicht anerkannt.